Lache/Concordia I 3:0 LSG BW Großwechsungen am 11.08.2018
Punktspiel Landesklasse ()
Starker Auftritt
Nach dem verlorenem Qualifikationsspiel zum Thüringenpokal gegen eben den gleichen Gegner aus Großwechsungen sollten unbedingt die ersten Punkte auf heimischen Geläuf eingesackt werden. Unter der Woche wurden die Fehler aufgearbeitet und gerade in Sachen Taktik ein paar Sachen geändert. Um die Gäste nicht ins Spiel kommen zu lassen, liefen wir immer wieder früh an und zumeist konnten dadurch auch nur unkontrollierte Bälle geschlagen werden, welche dann auch leicht zu verteidigen waren. Und wir konnten durch unser energischen Auftritt bereits in der 2. Minute das 1:0 erzielen. Hier konnte der Gästekeeper einen hohen Ball nicht festhalten und den zurückspringenden Ball schoss Eric Werner unbedrängt ins Tor. Gerade an ihm merkte man den unbedingten Willen unserer Jungs. In der Folgezeit immer das gleiche Bild. Lange Bälle der Großwechsunger, Balleroberung und schöne und schnell vorgetragene Spielzüge unserer Elf. Mittendrin dann aber doch mal ein Fernschuss von Dohalek, welcher knapp am Pfosten vorbei strich. Zumeist musste aber unser Keeper, Kevin Schoepe bei seinem Pflichtspieldebüt nur mit Spielübersicht und im Spielaufbau glänzen. In der 26. Minute hätten wir durch einen Handelfmeter bereits auf 2:0 erhöhen können, jedoch scheiterte Christopher Weis am gut spekulierenden Keeper der Gäste. In der Folge ließen wir aber nicht locker. Über unsere beiden Außen Christopher Schwarz und Eric Werner, unterstützt durch Steve Suffa und Patrick Blau, rollten etliche vielversprechende Angriffe. Großchancen durch Basti Iffahrt (Freistoß) und Eric Werner (Kopfball) konnten aber nicht genutzt werden, so dass es mit diesem knappen Vorsprung in die Halbzeitpause ging. Einziges Manko war die Chancenverwertung und zum Glück konnten wir in der zweiten Hälfte da anknüpfen, wo wir in Hälfte eins aufgehört haben. Jetzt ließen wir den Gegner etwas mehr kommen und eroberten die Bälle zumeist erst im Mittelfeld. Hier wurde dann schnell umgeschaltet und wiederum ergaben sich viele Möglichkeiten zu erhöhen. Die vermeintliche Erlösung kam dann in der 52. Minute. Steve Suffa, der gerade defensiv ein riesen Spiel machte, flankte von rechts außen Richtung langer Pfosten und mit unbändigem Willen köpfte Eric Werner den Ball per Kopf ins gegnerische Gehäuse. 2:0. Wenig später war es wieder Eric Werner, welcher per Distanzschuss abzog, aber dieses mal konnte B. Maahs gerade noch zur Ecke klären. Es dauerte dann bis zur 77. Minute ehe der große Aufwand unserer Jungs zum 3:0 führte. Christopher Weis, noch Pechvogel in Durchgang eins, drosch den Ball aus gut 25 Metern in den oberen rechten Winkel. Unhaltbar, Traumtor. In der Folge gab es dann weitere Chancen. Die wohl größte hatte der eingewechselte Jan- Lucas Miller. Im Strafraum freigespielt, vergab er aus ca. 5 Metern allein vor dem Tor nur knapp. Schlusspfiff und große Erleichterung und Freude. Verdienter Sieg und vor allem eine geschlossene Mannschaftsleistung brachten uns die ersten drei Punkte ein. Das wir auch spielerisch Akzente setzen können, war schon im Pokal erkennbar. Aber das über die komplette Distanz bringt dann eben den Erfolg. Am nächsten Wochenende ist dann spielfrei, ehe die schweren Derbys anliegen. Wir hoffen auf zahlreiche Unterstützung am Freitag, den 24.08.2018 um 18.30 Uhr, beim spielstarken Nachbarn FC Erfurt Nord.
C. Helzig am 14.08.2018 - #892