4:1 Lache/Concordia I am 24.08.2018
Punktspiel LK St. 2 (02)
Verdient verloren, aber lange geärgert
Am Freitagabend ging es zum Stadtderby zum ambitionierten Konkurrenten FC Erfurt Nord. Die Vorzeichen zu dieser Partie waren klar verteilt. Nord, aufgrund ihrer individuellen Klasse, war der Favorit und wir wollten unsererseits trotzdem einen Auswärtsdreier mit einer konzentrierten Leistung einfahren. Von Beginn an versuchte Nord das Spiel zu kontrollieren und suchte geduldig die Lücken in unserem Abwehrverbund. Viel ging hierbei über die rechte Außenbahn. Hier wirbelte N. Kliem und brachte unsere Abwehr mächtig durcheinander. Zumeist konnte aber Martin K. die Situation bereinigen. Im Sturm der Gastgeber wurden die Kreise vom A. Pham und S. Kolpar recht gut zugestellt. Mitten hinein hatten aber wir in der 6. Minute die erste große Torchance durch Eric W.. Diese konnte leider nicht genutzt werden. Für die Gastgeber sollten in der Folge einige Hochkaräter zu Stande kommen. Hier prüfte Menz zweimal den glänzend aufgelegten K. Schoepe. Genauso konnte dieser A. Pham im eins gegen eins bremsen. Das Manko unsererseits war die unzureichende Passgenauigkeit, nach Balleroberung und auch im kontrolliertem Spielaufbau. Es war nicht so das wir keine Gelegenheiten hätten, aber Mittelbach im Tor der Nordler hatte kaum ernsthafte Gefahr zu befürchten, da auch der entscheidende Pass im letzten Drittel fehlte. Und doch bekamen wir es hin, in der 37. Minute in Führung zu gehen. Hier schaltete Christopher Sch. am schnellsten und steckte einen Pass durch die Abwehr, den Eric W. erlaufen konnte und im linken Eck zur umjubelten Führung abschloss. Nord war geschockt und in der Folge konnten wir uns endlich ein wenig vom Druck befreien und spielten jetzt auch mit. Bis zur Pause passierte dann aber nichts weiter. Klar war das wir ohne eigene Offensivaktionen nicht lange das Ergebnis halten können. Wir konnten jetzt die Räume im Zentrum ein wenig enger machen und Nord fiel es sichtlich schwerer durchzukommen. Wenn einmal eine Lücke entstand, dann durch energische Vorstöße von St. Wetzold und Ch. Weichert. Wir versuchten durch schnelle Gegenkonter das Ergebnis zu entscheiden. Und in der 57. Minute hätte dies fast geklappt. Unsere einzige Sturmspitze Martin J. wurde mustergültig eingesetzt und dieser ging von halb links aufs Tor zu scheiterte jedoch am stark reagierendem Mittelbach und auch den Abpraller konnte Martin nicht verwerten. Doppelchance vertan. Mit einem Doppelschlag durch A. Pahm wurde das Spiel dann aber gekippt. In der 71. Und 73. Minute konnte auch Kevin Sch. nichts mehr machen. Wir verloren dann ein wenig die Ordnung. Hinten stellten wir auf Dreierkette um und brachten mit Justin Sch. einen frischen Spieler, für den entkräfteten Eric W.. Allerdings konnten wir jetzt kaum noch offensive Akzente setzen und folgerichtig konnte Nord das Ergebnis noch auf 4:1 erhöhen. Hier traf erst S. Kolpar (86. min) und dann M.Panko (90.+2 min.). Nord war sichtlich erleichtert. Leider fiel das Ergebnis am Ende etwas zu hoch aus, aber verdient war es allemal.

Nord konnte gerade in den letzten 20 Minuten mehr Potenzial abrufen und wir konnten leider nicht mehr entscheidend dagegen halten. Einen Dank nochmals an unsere zahlreich erschienen Fans, welche uns bis zum Schluss lautstark unterstützten
C. Helzig am 27.08.2018 - #894