FC An der Fahner Höhe 2:5 Lache/Concordia UE35I am 21.10.2018
Punktspiel KOL ()
Auswärtssieg in der GeAT-Arena
Am vergangenen Sonntag gastierte unsere AH in der GeAT-Arena in Dachwig, das Spiel gegen Fahner Höhe wurde kurzfristig einen Tag vorher dort hin verlegt. Spätherbstwetterchen mit viel Sonnenschein und der wohl beste Platz zum Fußballspielen in dieser Saison gaben dem Spitzenspiel einem würdigen Rahmen, beide Mannschaften verloren erst einmal in dieser Saison, mit einem Sieg würde sich eine der Mannschaften zum ärgsten Verfolger vom enteilten Spitzenreiter Walschleben küren.

Beide Mannschaften investierten eine Menge in ihr Offensiv-Spiel, jedoch mussten erst unsere Farben in Führung gehen, damit der Gastgeber postwendend dem Anschein nach zum Torerfolg kam. Auf den Schulz-Treffer nach Flanke von der rechten Seite (22.) hatte Laufer mit gewaltigen 20m-Freistoß die sofortige Antwort (24.). Die erneute Führung nach Flanke von der linken Seite und dem halbgaren Klärungsversuch der Heim-Keepers konnte Busse klever ausnutzen (33.). Auch hier war der Gastgeber um eine Antwort nicht verlegen (36.), wenngleich der Treffer durch unsere Hintermannschaft nach Missverständnis gehörig unterstützt wurde. So ging man mit 2:2 in die Pause.

Gemessen an den Chancen hätte wahrscheinlich die zweite Hälfte ebenfalls keinen Sieger verdient gehabt, aber die Gastgeber vermochten ihre guten Gelegenheiten einfach nicht zu nutzen. Anders unsere Farben, die die folgenden drei Treffer klasse heraus spielten. Staub setzt sich im 16er durch, steckt fein auf Friedrich durch, der von der Grundlinie mit straffen Rückpass Lange bedient (2:3, 63.). Kurz darauf ist Staub kurz hinter der Mittellinie auf und davon und schiebt zum vorentscheidenden 2:4 (66.) ein. Die Gastgeber erhöhen den Druck und kommen auch zu guten Möglichkeiten, scheitern aber entweder am souveränen Keeper Fischer oder an sich selbst. Zu guter Letzt ist Busse noch einmal auf und davon, verzögert seinen Abschluss und legt für Friedrich auf, der für das Endresultat mit 5:2 in der 86. Minute sorgt.

F. Friedrich am 23.10.2018 - #903