TSV Kerspleben 1:4 Lache/Concordia UE35I am 22.02.2019
Punktspiel KOL ()
Rückrundenstart erfolgreich
Ein am Ende mit 4:1 recht deutliches Ergebnis, welches über den eigentlich offenen Spielverlauf etwas trübt, aber dennoch gemessen an Torchancen und Abwehrverhalten die Dimensionen ordentlich vertritt.

Beide Mannschaften benötigten auch nicht lange und so halte am Wustrower Weg bereits in den ersten 15 Minuten der Torschrei schon dreimal über den Platz. In der 8. Minute wird Friedrich durch Querpass von Pschera gut bedient und 2 Minuten später macht es der Mittelstürmer eben selbst (8. 0:1,10. 0:2). Die Gastgeber haderten zwar mit ihrem Abwehrverbund, jedoch nach vorne geht bei Hörcher, Rödiger, Hartung & Co immer etwas. So kam der Schiedsrichter auch nicht um den fälligen Elfmeterpfiff in der 13. Minute herum, als Hörcher unsanft gestoppt wurde. Hartung nutzte die Chance und verwandelte sicher zum 1:2. Die Zuschauer sahen eine flotte Partie, in dem die Gastgeber fortan ein bisschen besser ins Spiel kamen. Doch der LaCorden-Abwehrverbund hielt diesem Druck stand, biss auf Fernschüsse kam es zu keinen zwingenden Aktionen seitens der Gastgeber. Mit dem 1:3 von Pschera aus dem Gewühl heraus, war nun der komfortable 2-Tore Abstand wieder hergestellt (25.).
In Hälfte zwei stellten wohl die Gastgeber um und so sahen sich die Ritter-Männer erst einmal mit Defensivaufgaben betraut. Doch dies öffnete Räume für das Konterspiel, die lange ungenutzt schienen. Erst in der 80. Minute sorgte Hentschel für die Vorentscheidung, nachdem nun einer dieser Konter auch sauber ausgespielt wurde. Bis dato und bis zum Schlusspfiff wurde nun der Vorsprung clever verwaltet und die Gastgeber fügten sich ihrem anbahnenden Schicksal der Niederlage, bis zum Ende jedoch wurde versucht Ergebniskosmetik zu betreiben, an diesem Tage leider erfolglos.
F. Friedrich am 24.02.2019 - #916