Lache/Concordia UE45 4:1 SV Empor Erfurt am 09.10.2018
Punktspiel KOL UE45 (04)
Anfangsdusel verhilft zum erneuten Dreier

Durch den, am Ende zu hoch ausgefallenen, 4:1 Erfolg im Nachholer gegen den SV Empor Erfurt ist unseren 45-zigern der Sprung an die Tabellenspitze gelungen.
Speziell im 1.Durchgang taten sich unsere Jungs gegen ein gutes Empor-Team jedoch schwer ins Spiel zu kommen und die Gaeste waren besser in der Partie.
So musste unser Keeper C.Paschy einmal mit starken Reflex einen noch abgefaelschten Schuss ueber das Gebaelk lenken bzw. zielten die gegnerischen Angreifer etwas zu ungenau bei ihrer Gelegenheiten.
Die Groesste vergab hierbei ein Gaesteakteur, der aus Nahdistanz, wohl mit seinem schwaecherem Fuss, ueber unser verwaistes Tor schoss.
Von daher war die Empor-Fuehrung in der 27.Spielminute folgerichtig und hochverdient, da wir bis dato bis auf eine zu ungenau ausgespielte Ueberzahlsituation und einer Halbchance, ohne echte Gefahr, kaum Akzente setzen konnten.
Umso erstaunlicher, das uns noch vor dem Seitenwechsel, mehr oder minder aus dem Nichts, die Fuehrung per Doppelschlag gelang. Zunaechst wurde unser diesjaehriger Goalgetter unsanft im Strafraum von den Fuessen geholt und C.Helzig verwandelte den berechtigten Neuner sicher zum Ausgleich.
Dann war es T.Werner selbst, der den Ball aus dem Gewuehl heraus zur SG-Fuehrung ueber die Linie bugsierte und konsternierte Gaeste in die Halbzeit entliess.
Haelfte 2 gestaltete sich fuer unsere Maenner etwas einfacher, da wir nun aus einer massiven Defensive agieren konnten und die Emporianer, wohl auch durch den ein oder anderen Wechsel, nicht mehr so fluessig agierten.
Die Gaeste versuchten es zwar immer wieder durchzukommen, doch an unserer vielbeinigen Abwehr bissen diese sich die Zaehne aus.
Da wir unsere Kontergelegenheiten zunaechst auch unsauber zu Ende spielten, dauerte es bis kurz vor Ultimo, ehe erneut T.Werner mit seinem 11.Saisontreffer und feiner Energieleistung zum 3:1 in der 56.Minute einschob.
Eine schoene Kombination ueber M.Krohm veredelte S.Guzowski technisch gekonnt in der Schlussminute zum 4:1 Endstand und dem Fazit, das Empor diese Partie wohl hauptsaechlich in Durchgang 1, verloren hat.
Fuer unsere Maenner sind jetzt 2 Wochen Pause, durch die Pokalrunde und dem verlegten Spiel gegen die SF Marbach, bevor es am Freitag, dem 26.10. dann am Wustrower Weg gegen Blau-Weiss 52 I weiter geht.


M.Mentzel am 09.10.2018 - #901